Letzte Aktualisierung:
28 Juli 2020

Arbeitskultur 2020

Inhalt

Agentur und Arbeitskultur in Zeiten von Corona.

Und plötzlich funktioniert alles so, wie man es sich immer vorgestellt hat - im Homeoffice.

Nicht erst seit uns Corona ins Homeoffice verbannt hatte, blühte die Idee vom dauerhaften Arbeiten im eigenen Büro - Zuhause. Sicher kann man nicht alle Arbeitswelten die es so gibt in die eigenen Vier Wände verfrachten. Aber gerade wir, die vorzugsweise digital Arbeiten, digital Kommunizieren und ein physisches Büro lediglich zum abstellen der Kaffeetasse benötigen, wir tun uns noch immer schwer mit dem Homeoffice. Zurecht?

Zweifel?

Zweifel ob der Kunde es falsch versteht wenn man per Skype aus dem kleinen privaten Büro über sein großes Projekt kommuniziert. Zweifel, ob die eigene Kundschaft den - natürlich erstmal nur temporären - Wechsel der Geschäftsadresse samt neuer Telefonnummer mit Abstinenz straft. Firlefanz!!!

Firlefanz?

Nichts davon trat ein. Alles ging seinen gewohnten Gang. Neu- & Bestandskunden witzelten lustig über die bunten Hintergründe im Skype-Video und niemand stellte Fragen wegen der neuen Geschäftsadresse oder Telefonnummer. Homeoffice? Läuft!

Und es kam noch besser. Neukunden! Entweder durch die neue "Gemütlichkeit" im Homeoffice oder durch zusätzlich gewonnene Zeit animiert, meldeten sich unerwartet und platzierten neue Projekte. Krass!

Homeoffice

Ab dem 01.07.2020 ist FAB22 nun komplett ins Homeoffice umgezogen. Mit Mann & Maus. Wie ich feststellte, sind wir nicht die Einzigen die diesen Schritt wagen.

... to be continued!